Das Rollo.

Insektenschutz, wenn Sie ihn brauchen.

Bildquelle: Neher Systeme GmbH & Co. KG

Insektenschutz genau dann, wenn Sie ihn brauchen. Das bieten Ihnen Neher-Rollos für Fenster. Sie sind flexibel in der Anwendung, innovativ in der Technik und setzen mit ihrem modernen Design einen eigenständigen optischen Akzent.

Neher Insektenschutz-Rollos für Fenster im Überblick:

  • Seitliche Bürstenführungen verhindern ein Ausfädeln des Gewebes bei Wind
  • Die höhenverstellbare Welle und die Abrollkante gewährleisten ein permanent straffes, parallel geführtes Gewebe
  • Die integrierte Bremse sorgt für noch mehr Bedienkomfort beim Transpatec-Rollo
  • Einstellbare Federkraft zur selbsthemmenden Fixierung der Zugschiene an jeder gewünschten Stelle
  • Schnelles Nachjustieren der Federkraft in eingebautem Zustand oder Austausch des Gewebes durch abnehmbare Serviceblende

Übrigens: Neher-Rollos sind auch die perfekte Insektenschutz-Lösung für Dachflächenfenster.

Bildquelle: Neher Systeme GmbH & Co. KG

Insektenschutz für Dachfenster.

Am besten mit einem Rollo.

Als Insektenschutz für Dachflächenfenster gibt es keine flexiblere Lösung als Neher-Rollos. Sie werden innen am Fenster angebracht und ermöglichen das einfache und sichere Öffnen und Schließen des Insektenschutzes und des Fensters.

Zur Reinigung des Dachfensters von außen wird das Neher-Rollo einfach mit wenigen Handgriffen ausgehängt. Das Fenster lässt sich dann problemlos durchschwenken.

Übrigens: Neher hat auch für besondere Wünsche spezielle Produkte im Programm. Wie zum Beispiel das praktische Kombinationsrollo für Dachflächenfenster mit integriertem Insekten- und Sonnenschutzgewebe. Oder den robusten Schieberahmen. So kann sogar das Pollenschutzgewebe Polltec im Dachbereich eingesetzt werden. Damit nicht nur Insekten, sondern auch Pollen draußen bleiben.

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Rollos von Neher.
Rufen Sie uns an! Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Quelle der auf dieser Seite gezeigten Texte und Bilder: Neher Systeme GmbH & Co. KG

nach oben